Expertise seit 1954 - Unsere Firmenhistorie

Schon seit der Gründung in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts ist die Firma Giessegi-Werbung Spezialist für Deko-Blickfänge aus vakuumverformten Kunststoffen. Nach dem Tod des Firmengründers Peter Giessegi übernahm Gregor Kreis vor über 30 Jahren die Geschäftsführung der Firma und richtete sie neu nach den Erfordernissen des Marktes aus.

Eine eigene Entwicklungsabteilung wurde integriert und die Fertigung zusätzlich durch Grafik, Druckvorbereitung und Druck ergänzt. Die bewährten Produktionstechniken wurden gestrafft, modernisiert und optimiert, ein Pool von Zulieferern und Partnerfirmen erschlossen.

Auch die Produktpalette wurde um Druckerzeugnisse, die Integration von technischen und elektronischen Komponenten und LED-Technik erweitert, um die Displays mit akustischen und optischen Effekten zu beleben.

Heute ist die Firma Giessegi-Werbung ein flexibles, innovatives Unternehmen, das sich erfolgreich als Spezialist für POS-Werbemittel bis hin zum elektronischen, interaktiven Verkaufsberater am Markt etabliert hat und immer mehr Exportmärkte erschließt.

1954

1954

Gründung der Peter Giessegi Dekor und Werbeplastik

1980

1980

Übernahme der Peter Giessegi Dekor und Werbeplastik, eines Herstellers tiefgezogener Dekorations-Artikel, durch Hans Kreis

1981

1981

Der hausinterne „Formenbau“ wird modernisiert und um alle wichtigen Maschinen, die einen modernen Formenbau für Tiefziehformen ausmachen, ergänzt. Zu den übernommenen Fertigkeiten der Bildhauerkunst kommt die Formenbautechnik hinzu. Parallel hierzu wird viel in Innovation und neue Techniken investiert, um das klassische Display mit Effekten wie Licht, Ton und Bewegung auszustatten.

1982

1982

Erweiterung der Fertigungsmöglichkeiten durch die Ergänzung einer Siebdruckerei mit eigener Reproabteilung

1988

1988

Einstieg in die Verwaltungs-EDV mit DOS-Basierender Warenwirtschaft und Kostenrechnung

1996

1996

Der erste Grafik-Computer (Apple Macintosh) wird eingeführt, es beginnt das "digital Zeitalter" in Unterleinleiter. Verbindung zur Außenwelt über ISDN.

1998

1998

Übernahme der Giessegi Werbung durch Gregor Kreis, dadurch Entlastung der Overhead-Kosten und mehr Spielraum für Investitionen

2002

2002

Der Siebdruck wird durch die Anschaffung des ersten Digitaldruckers ergänzt.

2005

2005

Einstieg in die CAD-Technik durch die Anschaffung der ersten CNC-Fräse und
Schulung der Mitarbeiter für diesen Bereich.

2014

2014

Nachdem der Standort in Unterleinleiter nicht mehr die notwendigen Kapazitäten für die Auftragslage bot, Bau einer neuen Produktionshalle in Streitberg

200 m² Verwaltung
200 m² Lager
600 m² Produktion

Parallel dazu wird unser 300 m² großes Formenlager auf 3 Ebenen in Muggendorf erstellt. An die 1.500 Tiefziehformen bekommen eine neue "Heimat".

2016

ab 2016

Vertiefung und Erweiterung der CAD-Technik in neuem Konstruktionsbüro, um die Möglichkeiten für Formenbau und 3D-Druck optimal ausnutzen zu können.

2018

ab 2018

Ausbau der Reproduktion und Stärkung des Digital- und Siebdrucks.

2019

in naher Zukunft

Trotz der zunehmenden Hürden, setzen wir alles daran, unseren Standort in Deutschland zu halten. So können wir nicht nur unsere Qualitätsstandards weiterhin gewährleisten, sondern haben mit kurzen Lieferwegen auch immer einen zeitlichen Vorteil gegenüber unseren Mitbewerbern. Auch unsere Entwicklungsarbeit mit neuen Technologien und
Materialien lassen sich mit dem Wissen an diesem Standort optimal vorantreiben.